Lösungen

EHR - Lösung optisches Auskugeln

optisches Auskugeln

Zur objektiven Messung der Rundlaufeigenschaften wird ein Lasertriangulations-Sensor eingesetzt, der die 3D-Struktur des Zahnbereichs aufnimmt. Um die Vergleichbarkeit zum taktilen Auskugeln herzustellen, wird rechnerisch eine Kugel zwischen die Zahnflanken gelegt. Gerade die Vergleichbarkeit beider Messmethoden ist besonders wichtig für die Kundenakzeptanz.

Bild: Lasertriangulationssensor ermittelt 3D-Messdaten, die dann zum Auskugeln des Zahnbereiches herangezogen werden