Lösungen

EHR - Lösung Schweißnahtkontrolle

Schweißnahtkontrolle

Der Zwang der PKW-Hersteller zur nachhaltigen Reduzierung von CO2-Emissionen führte zur Entwicklung von gewichtssparenden Aluminium-Karosserien, die verbunden war mit der Lösung von technischen Problemen (z.B. Schweißproblematik). Eine „gute“ Schweißnaht lässt sich einmal an der dreidimensionalen Schweißnahtgeometrie und zum Zweiten an der Oberflächenbeschaffenheit der Naht erkennen. Der 3D/2D-AluCheck-Sensor von EHR ist in der Lage, Grauwertbilder (2D-Bild), als auch Höhenbilder (3D-Topologie) bei maximaler Geschwindigkeit des Fertigungsablaufes (bis zu 300 mm/sec) aufzunehmen und auszuwerten.

Bild: Schweißnahtkontrolle mit Hilfe eines kombinierten 3D/2D-Sensors