Messsysteme

Anwendungen für Measure-Line

Vermessen von rotationssymmetrischen Werkstücken in Ihrer Fertigungslinie

Mit der neuen Produktline "measure line" können Sie rotationssymmetrische Werkstücke direkt nach der Bearbeitung und/oder zwischen eizelnen Fertigungsschritten automatisiert auf ihre Güte prüfen. 

Da die Geräte in den Fertigungsstraßen integriert werden können, müssen die Werkstücke die Fertigungsline nicht verlassen. Somit ist eine größtmögliche Effizienz und Prozessüberwachung gewährleistet. Es stehen diverse Messaufgaben standardmässig zur Wahl, die sich um Ihre speziellen Anforderungen erweitern lassen.

Messbeispiel 1
Messbeisiel 2

Messbeispiel (Aussendurchmesser):
Im Außendurchmesser können beispeilhaft folgende Meßwerte erfaßt werden: Rundlauf, Rundheit, Zylindrizität, Geradheit, Winkel, Radius, Länge, Konizität, Koaxialität.

Messbeispiele 3
Messbeispiel 4

Messbeispiel (Innendurchmesser):
Hierbei lassen sich beispielhaft folgende Masse abnehmen: Winkel, Rundheit, Rundlauf, Geradheit, Konizität, Zylindrizität, Koaxialität.

Die implementierten Messaufgaben können Sie der nachfolgenden Tabelle entnehmen.

Optional
Lösungen für das Vermessen von Gewinden, Zahnrädern, Rauheitsmessungen oder Kugelrastierungen (Rollenmaß) stehen optional zur Verfügung.

Rotationssymmetrische Bauteile wie zum Beispiel Zahnräder und -wellen, Schiebemuffen, Gelenkwellen, Außenringe, Getriebebauteile (z.B. Synchronring) lassen sich damit vermessen.